Buchholterberg

Bilderausstellung


In den Räumen der Gemeindeverwaltung Buchholterberg und der AHV-Zweigstelle Rechtes Zulgtal bieten wir Künstlerinnen und Künstern an, ihre Werke kostenlos auszustellen.

Haben Sie Interesse?
Melden Sie sich bei der Gemeindeverwaltung Buchholterberg, Postfach 18, 3615 Heimenschwand, Tel. 033 453 80.



Aktuelle Ausstellung

In der aktuellen Bilderausstellung präsentiert Hansruedi Fehr seine Werke. Die Wandbilder können während den Öffnungszeiten auf der Gemeindeverwaltung besichtigt werden.
 

Exposé

Aquarelle und Druckgraphik von HR Federhirn

Auf die Anfrage Bilder in der Gemeindeverwaltung Buchholterberg auszustellen, habe ich gerne zugesagt. So habe ich eine Serie Aquarelle und Druckgraphiken zusammengestellt und im Januar 2019 gehängt.

Es freut mich, wenn Sie sich Zeit nehmen die 27 Bilder anzuschauen.

Das Aquarell gehört zu meinen Lieblingstechniken. Es lebt von der richtigen Mischung zwischen Disziplin und Spontaneität. Am liebsten male ich draussen in der freien Natur. Dabei interessieren mich vor allem Stimmungen, allgemeiner Eindruck oder auch Einzelheiten und Nebensächliches; mehr als topographische Korrektheit oder botanische Systematik. Wind und Wetter treiben mich oft wieder ins Atelier zurück, wo ich dann Angefangenes überarbeite, Entwürfe weiterentwickle, Erinnerungen festhalte, oder das Wesentliche eines Eindruckes rekonstruiere oder fabuliere. So habe ich z. B. Berge und Täler der Umgebung gemalt, mit oder ohne Höfe oder Häuser, wie z. B. die Serie «Heimetli am Hoger».

Daneben beschäftige ich mich gerne mit Druckgraphik.

Die beiden Holzschnitte «Aufbruch über dem See» und «Aufbruch über der Schlucht» habe ich 2018 für eine Gruppenausstellung des Sensler Museums in Tafers zum Thema «Aufbruch» gestaltet. Ich mag archaische Landschaften, wie sie auch um den Schwarzsee mit den felsigen Gipfeln, der Schlucht und dem tiefgründigen See vorliegen, und entschied mich daher für die auch etwas archaische Technik des Holzschnitts. Dem Thema «Aufbruch» entsprechend wählte ich zwei Zugvögel im Flug, die für ihre Reise aufbrechen. Der Anfang einer Reise ist mit Vorfreude verbunden, erfordert aber auch Unternehmenslust und den Mut, sich dem Ungewissen zu stellen. So sind die Berge etwas bedrohlicher und der Himmel bewölkt geworden.

Weitere Holzschnitte sind aus Erinnerungen oder Skizzen entstanden, wie eine Serie Vögel oder ein Sonnenuntergang vor der Fründenhütte im Kandertal: «Abend vor der Hütte». Ebenso «Mond über Manhattan», wobei dazu weitere Techniken beigemischt wurden.

Ich verwende gerne auch Abfallholz für die Druckstöcke, wobei durch Maserung, Verwitterung, Kratzer und Löcher oft eine eigene Lebendigkeit entsteht.

Die sogenannte «Schwarze Kunst» der Radierung, dem Tiefdruck mit geätzten oder geritzten Kupferplatten, ist seit Rubens und Rembrandt technisch weitgehend gleich geblieben, also seit vielen hundert Jahren. Dies fasziniert mich in unser schnelllebigen high-tech Zeit, die stets nach dem nächsten Update lechzt. Vom Inhalt her habe ich «Erinnerungen an Venedig», das droht im Meer oder Tourismusstrom unterzugehen, umgesetzt. Zudem hat mich der tödliche Sturz meines Bruders in den Bergen beschäftigt, dabei auch Gedanken an die Sicherheit: Stricke, die halten oder reissen; oder Netze, die tragen oder nicht. Aus einer meinem Bruder gewidmeten Serie Radierungen zeige ich drei Probedrucke «Kein Netz ohne Loch».

Ich wünsche Ihnen viel Freude und Spass, Glück, Geduld und Gesundheit, sowie gutes Gelingen in allen Dingen.

im Januar 2019             Hansruedi Fehr alias HR Federhirn


Wenn Sie sich fragen, warum ich den Künstlernamen Federhirn verwende… ich habe mir dazu einige Geschichten ausgedacht und verweise dazu gerne auf meine Website www.federhirn.ch.

Wenn Sie gerne ein Bild von mir kaufen möchten, freut mich das ausserordentlich. Wenden Sie sich an die Gemeindeverwaltung, an die Praxis Dr. HR. Fehr, Unterlangenegg oder direkt an mich:
hr@federhirn.com

Ausstellungsliste von HR Federhirn


URL: http://www.buchholterberg.ch/de/Verwaltung/Abteilungen/Bilderausstellung?printview=1
© 1998-2009 Gemeinde Buchholterberg — Alle Rechte vorbehalten